Logo von Mediengestaltung Torsten Kelsch

Wenn Geany nicht starten will

Ich hatte einmal das Problem, dass sich Geany, der leistungsfähige Texteditor, nicht mehr starten lassen wollte (unter Xubuntu). Besser gesagt, ist Geany sogar eine IDE, eine Entwicklungsumgebung, die ich gern zum Programmieren verwende.

Im Forum ubuntuusers.de fand ich die Lösung: Man löscht einfach die Datei .config/geany, die sich im Benutzerverzeichnis befindet. Das kann man mithilfe eines Dateimanagers wie Thunar oder Dolphin machen, oder welchen man auch immer verwendet, aber freilich auch im Terminal durch folgenden Befehl: rm -R ~/.config/geany
Als Quelle für diese Lösung gibt der Helfende im Ubuntuusers-Forum wiederum an: http://forum.siduction.org/index.php?topic=3737.0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden dieses Kommentarformulars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden erklärst. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls zwecks Beantwortung deiner Anfrage kontaktieren zu können, und werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht.

Mediengestaltung Torsten Kelsch