Logo von Mediengestaltung Torsten Kelsch

Markdown in HTML umwandeln unter GNU/Linux

Texte lassen sich ja sehr einfach in der Markdown-Syntax schreiben, die deutlich schlanker als die von HTML ist. Freilich ist der Sprachumfang von HTML auch wesentlich umfangreicher. Markdown eignet sich, anders als HTML, nicht fürs Layout, aber dazu, Texte zu schreiben und mit sehr leicht zu merkenden For­ma­tie­rungs­an­ga­ben auszuzeichnen.

Markdown-Editoren gibt es für alle möglichen Betriebssysteme, und einige dieser Programme können die Markdown-Texte auch in diverse andere Formate exportieren, oftmals in PDF, aber meistens auch in HTML. Diesen HTML-Text kann man dann in eine Webseite einfügen.

Für den Zweck, dass bereits vorliegende Markdown-Texte in HTML umgewandelt werden sollen, steht unter GNU/Linux ein Kommandozeilen-Programm zur Verfügen. Unter Ubuntu installiert man es, falls noch nicht vorhanden, folgendermaßen:

sudo apt install markdown

Um dann Markdown in HTML umzuwandeln, reicht dieser Befehl:

markdown readme.md > readme.html

Der Dateiname muss natürlich korrekt angegeben werden, und außerdem befinden wir uns in diesem Beispiel bereits im Verzeichnis, das die umzuwandelnde Datei enthält. Gegebenfalls muss man sich dorthin erst noch bewegen oder aber den Pfad zur Datei mit angeben.

Quelle:
StackExchange

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden dieses Kommentarformulars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden erklärst. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls zwecks Beantwortung deiner Anfrage kontaktieren zu können, und werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht.