Logo von Mediengestaltung Torsten Kelsch

Wenn Lightning beim Thunderbird-Update nicht mehr funktioniert

Wenn Thunderbird aktualisiert wurde, kommt es schon mal vor, dass der Kalender Lightning unter dieser gerade neu installierten Thunderbird-Version nicht mehr funktioniert – Lightning ist leider nicht gleich mit aktualisiert worden. Anders gesagt: Die Entwicklung von Lightning hinkt der von Thunderbird oft ein wenig hinterher. Meistens hilft es aber, Lightning nachträglich zu installieren.

Lightning

Das Problem ist nur, dass eine passende Lightning-Version gar nicht so ohne weiteres zu finden ist. Nach längerer Suche und Recherche in Foren habe ich letztendlich eine offizielle Mozilla-Seite mit Lightning-Download-Links gefunden.

Dort sucht man sich die neueste Version fürs eigene Betriebssystem heraus, lädt sie herunter und installiert sie aus Thunderbird heraus. Es muss eine Datei mit der Endung .xpi sein, und zwar mit der passenden Sprachkennung, also zum Beispiel lightning-6.2b6.de.xpi – diese Version passt zur aktuellen Thunderbird-Version 60.2.1 (Stand: Anfang Dezember 2018).

2 Antworten zu »Wenn Lightning beim Thunderbird-Update nicht mehr funktioniert«

  1. Avatar Michael Wüchner sagt:

    Habe die Thunderbirdversion 68.4.1 und die dazugehörige Lightningversion 68.4.1. trotzdem funktioniert der Kalender nur komplett richtig, wenn ich nach dem Start von Thunderbird das Add-on Lightning deaktiviere – neu starte – aktiviere -neu starte. Was kann man tun, damit Lightning sofort nach dem Start von Thunderbird voll verfügbar ist.

  2. Torsten Kelsch Torsten Kelsch sagt:

    Tja, da bin ich überfragt. Bei mir läuft Lightning einwandfrei (Thunderbird 68.4.1 64-Bit unter Xubuntu 19.10). Vielleicht mal vorübergehend alle anderen Erweiterungen deaktivieren und schauen, ob Lightning dann funktioniert. Eventuell hilft auch folgende Hilfe weiter: https://support.mozilla.org/de/kb/probleme-mit-kalender-updates-thunderbird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden dieses Kommentarformulars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden erklärst. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls zwecks Beantwortung deiner Anfrage kontaktieren zu können, und werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht.