Blog

Xfce: Starter erstellen

Xfce ist eine leichtgewichtige Desktop-Umgebung für GNU/Linux und andere UNIX-ähnliche Betriebssysteme, die auch auf etwas altersschwachen Rechnern noch zügig läuft. Und ich finde es sehr leicht, Xfce auf meine Bedürfnisse abzustimmen. Ich lege mir gerne Starter in der (Task-)Leiste an, auch Xfce Panel genannt, um die am häufigsten von mir verwendeten Anwendungsprogramme schnell aufrufen zu können.

Leisten

Bei einer Neuinstallation von Debian mit Xfce werden (anders als bei Xubuntu) zwei waagerechte Leisten angelegt, eine oben, die andere unten mit ein paar Programmsymbolen.

Xfce: obere Leiste

Xfce: untere Leiste

Das ist mir zu viel. Ich will nur eine am unteren Bildschirmrand haben, aber das lässt sich ja schnell so einrichten: ich lösche die untere Leiste und verschiebe die obere nach unten.

Starter

Auf dieser jetzt unteren Leiste lege ich mir also die Starter nach meinen Bedürfnissen an.

Xfce: neue Elemente

Das ist leicht bei Anwendungen, die standardmäßig installiert wurden, denn sie lassen sich einfach aus einer Liste auswählen:

Xfce: Objekte zum Starter hinzufügen

Im Fall von Anwendungen, die hingegen aus einem Archiv in ein beliebiges Verzeichnis ausgepackt werden und per Shellskript zu starten sind, muss man den Pfad angeben:

Xfce: Neues Objekt hinzufügen

Xfce: Starter für Shellskript

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden dieses Kommentarformulars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden erklärst. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls zwecks Beantwortung deiner Anfrage kontaktieren zu können, und werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht.