Logo von Mediengestaltung Torsten Kelsch

Wenn WordPress im Wartungsmodus hängen bleibt

Ist mir gerade passiert: drei Plugins waren in WordPress zu aktualisieren, was normalerweise glatt über die Bühne geht. Diesmal jedoch blieb WordPress im Wartungsmodus hängen und ich konnte das Backend nicht mehr bedienen. Zum Glück fand ich schnell eine sehr einfache Lösung, und zwar im Blog von Ansas Meyer: WordPress Wartungsmodus manuell beenden. Vielen Dank für den Tipp!

2 Antworten zu »Wenn WordPress im Wartungsmodus hängen bleibt«

  1. Avatar Remo sagt:

    Solche Aktualisierungen der Erweiterungen können manchmal ganz schön heikel sein.

    Es dürfte eigentlich nicht sein, daß sowas ein ganzes System lahmlegt.

    Aber ich habe das auch schon erlebt:
    http://chamaeleonmedia.ch/allgemein/wordpress-und-die-endlosen-aktualisierungen-ploetzlich-kommt-bei-wp-admin-ein-internal-server-error/

    Bei WP gibt es für meinen Geschmack sowieso viel zu viele Erweiterungen.

    Wenn es so suchmaschinenfreundlich ist, wozu braucht man dann SEO-Erweiterungen?

    Und wenn es so schnell ist, wozu braucht man dann Erweiterungen, die den Speicher optimieren?

    WP wird immer überfrachteter.

  2. Avatar Torsten sagt:

    Dem kann ich nur zustimmen. Aber WordPress ist nun mal voll auf die User zugeschnitten, die – Entschuldigung – nun so gar keine Ahnung von HTML etc. haben. Wer sich hingegen sogar ein wenig mit PHP-Programmierung auskennt, kann einige Dinge sehr leicht über die functions.php selber programmieren und so das eine oder andere Speicher fressende Plugin sparen.

    Von den SEO-Plugins halte ich auch nichts. Was ich da bisher gesehen habe: hauptsächlich wurde nur der Quelltext aufgebläht – SEO-Effekt annähernd null. Davon abgesehen: was sowieso am meisten zählt, sind interessante Inhalte. Oder wie einige Google-Mitarbeiter (Matt Cutts, Maile Ohye) es gerne ausdrücken: DO SOMETHING COOL!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden dieses Kommentarformulars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden erklärst. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls zwecks Beantwortung deiner Anfrage kontaktieren zu können, und werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht.