Logo von Mediengestaltung Torsten Kelsch

SENSATION!!!

SENSATION!!!, so betitelt ein Möbelhaus in einer Lokalzeitungs-Anzeige die Eröffnung seiner neuen Schlafzimmerabteilung. Wohlgemerkt, in Großbuchstaben und mit drei Aus­ru­fungs­zei­chen. Wenn ein Einzelhandelsgeschäft sein Sortiment erweitert und seine Ausstellungsräume renoviert, finde ich das eigentlich nicht dermaßen sensationell, dass diese Tatsache in ty­po­gra­fi­scher Grausamkeit bekanntgegeben werden müsste. Aber nun gut.

Doch die marktschreierische Art geht noch weiter. Es wird mit den Wörtern und Formulierungen, die in einer seriösen Werbung eigentlich tabu sind, nur so um sich geworfen: unglaublich, rekordverdächtig, Sensationelles, an seine Grenzen gegangen, vollkommen neue, Abteilung der Superlative, enorme Auswahl, richtig viel Geld sparen, sensationellen, Riesen-Eröff­nungs­pro­gramm. Und schließlich, im Zusammenhang mit der Ersparnis, noch einmal viel, viel Geld.

PUH!!!, jetzt bin ich beim Lesen aber gewaltig an meine Grenzen gegangen und mir ist in Rekordzeit ganz enorm schwindelig geworden, sodass ich viel, viel Zeit brauchen werde, um wieder vollkommen runter zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden dieses Kommentarformulars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden erklärst. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls zwecks Beantwortung deiner Anfrage kontaktieren zu können, und werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht.