Blog

Neustart-Aufforderung nach Windows-Update loswerden

Manchmal erfordert die Installation eines Windows®-Updates einen Neustart des Betriebssystems. Wenn man aber gerade in eine Arbeit vertieft ist, mag man sich nicht gern durch einen blöden Reboot unterbrechen lassen. Doch auch wenn man die Meldung wegklickt, wird man in bestimmen Zeitintervallen (alle zwanzig Minuten oder so) immer wieder neu erinnert. Das nervt.

Auf lifehacker habe ich eine Lösung gefunden, wie man die Neustartbemühungen von Windows loswerden kann, ohne gleich den automatischen Update-Dienst deaktivieren zu müssen. Ich erkläre hier mal in Deutsch, wie es geht:

Man öffnet ein »Ausführen«-Dialogfeld [Windows-Taste]+[R] und gibt dort cmd ein, um zur schwarzen Kommandozeilenebene/Shell zu gelangen. Hier gibt man folgenden Befehl ein:

sc stop wuauserv

Und hier noch ein Tipp von mir: Um sich den Befehl nicht merken zu müssen, kann man sich ein kleines Batch-Programm erstellen (nennen wir es »wu.bat«), ebenfalls per Kommandozeile:

edit wu.bat

In dem dann erscheinenden Editor geben wir ein:

@echo Windows-Update-Service stoppen ...
sc stop wuauserv

Beim nächsten Mal müssen wir statt des langen Befehls dann nur noch wu eintippen, und schon stoppt die Neustart-Nervensäge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden dieses Kommentarformulars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden erklärst. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls zwecks Beantwortung deiner Anfrage kontaktieren zu können, und werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht.