Logo von Mediengestaltung Torsten Kelsch

Das Ende von GNUsocial.de

Als Freund dezentralisierter, quelloffener Netzwerke und Kommunikationsmöglichkeiten, stimmt es mich ein wenig traurig, dass GNUsocial.de zum 31. Mai 2018 abgeschaltet werden wird.

Der Betreiber dieses GNU-social-Knotens legt seine Gründe dar, und sie sind durchaus verständlich. Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich; Interessenten und die bisherigen Nutzer können sich aber bei einem der anderen Knoten anmelden.

Und darüber hinaus gibt es natürlich noch etliche andere konzernunabhängige soziale Netzwerke, zum Beispiel Mastodon (ein deutscher Knoten ist zum Beispiel social.wiuwiu.de), Friendica und diaspora* mit dem Pusteblumen-Sternchen am Ende des Namens (der von mir favorisierte deutschsprachige Pod ist Geraspora).

Nach den Datenmissbrauchs-Skandalen von Facebook und, wie jetzt bekannt wurde, auch Twitter, werden diese alternativen, nichtkommerziellen Netzwerke vielleicht ein wenig mehr Zulauf bekommen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden dieses Kommentarformulars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und sich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden erklärst. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls zwecks Beantwortung deiner Anfrage kontaktieren zu können, und werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht.