Logo von Mediengestaltung Torsten Kelsch

Dienst für sichere Übertragung von Passwörtern

Sensible Daten wie Passwörter zu verschicken, ist eine heikle Sache. Eine E-Mail zum Beispiel könnte unterwegs irgendwo abgefangen werden, versehentlich falsch adressiert sein oder am Zielort an eine unberechtigte Person geraten. Ist sie unverschlüsselt und erhält sie das Passwort im Klartext, womöglich noch mit Angaben, wo das Passwort eingesetzt werden soll, und werden diese Daten missbraucht, kann ein großer wirtschaftlicher Schaden entstehen.

Man könnte natürlich die sensiblen Daten per passwortgeschützter PDF-Datei verschicken und jenes Passwort wiederum in einer separaten E-Mail. Oder das Passwort per SMS versenden oder telefonisch übermitteln. Diese Möglichkeiten sind allerdings recht umständlich, sowohl für den Sender als auch für den Empfänger.

Eine einfache und dabei recht sichere Verfahrensweise gibt es aber doch. Hierbei wird das Passwort verschlüsselt an einen Webserver geschickt, und dieser erzeugt einen Zugangslink. Dieser Link ist nur ein einziges Mal benutzbar. Das heißt: Sobald das Passwort abgerufen worden ist, verfällt der Link. Einen solchen Dienst bietet das deutsche Unternehmen web-vision GmbH an. Laut eigenen Angaben wird strikt nach deutschen Datenschutzgesetzen verfahren und der Server steht natürlich in Deutschland. Unter sflink.de/about wird alles ganz genau erklärt.

sfLink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden dieses Kommentarformulars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden erklärst. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls zwecks Beantwortung deiner Anfrage kontaktieren zu können, und werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht.