Logo von Mediengestaltung Torsten Kelsch

heise online: »Politiker kritisieren Datenschützer-Haltung zu Facebook«

Endlich hat der schleswig-holsteinische Landesdatenschützer Thilo Weichert, der mit recht wilden Drohungen um sich geworfen hatte, mal Gegendruck von verschiedenen Politikern bekommen, wie am 16. September bei »heise online« zu lesen war.

Doch die Sachlage ist immer noch unklar. Heise bietet nach wie vor eine Zwei-Klick-Lösung an, und zwar als jQuery-Plug-in mit dem Namen socialshareprivacy. Der Code wird von »heise online« öffentlich angeboten, steht unter der MIT-Lizenz und darf daher auf privaten und kommerziellen Webseiten eingebunden werden.

Diese zweistufige Vorgehensweise soll dem Datenschutz entgegen kommen, indem der Benutzer zunächst informiert wird, dass Daten in die USA übertragen und möglicherweise gespeichert werden. Erst nach einem zweiten Klick wird dann die eigentliche Aktion ausgelöst. Facebook Deutschland toleriert wohl inzwischen die Heise-Lösung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden dieses Kommentarformulars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden erklärst. Deine Daten werden nur benötigt, um dich gegebenenfalls zwecks Beantwortung deiner Anfrage kontaktieren zu können, und werden weder an Dritte weitergegeben noch zu Werbezwecken missbraucht.